DSC 2190

 


Menschen & Leben


 

Ob das Lächeln eines Fremden auf der Straße, die Träne der besten Freundin oder der staunende Blick eines Kindes - diese Moment können uns ganz ohne Worte tief berühren und bleiben uns lange in Erinnerung. Und es sind die besonderen Momente, die nur schwer in Bilder einzufangen sind. Gerade das ist auch für mich der Reiz beim Fotografieren von Menschen - bei der Arbeit, im Kreise der Liebsten oder bei den Feiern des Lebens. Zur Portraitfotografie haben mich vor allem meine Neffen und Nichten gebracht. Sie zeigen ehrlich und ungefälscht ihre Emotionen und von Anfang an habe ich versucht die Momente mit ihnen in Bildern festzuhalten. Anfangs waren es nur Familienbilder für den Eigenbedarf. Mittlerweile konnte ich auch dem ein oder anderen im Freundes- und Bekanntenkreis eine Freude mit einem persönlichen Fotoshooting machen oder die besondere Stimmung der Hochzeit oder anderer Feiern mit meinen Bildern festhalten. Es sind die kleinen Details, die mir ins Auge fallen und versuchen, die Erinnerung an diesen einen Momente auch in Bildern lebendig werden zu lassen.

 

 

 

 DSC 9926

 


Landschaft & Natur


 

Hier trifft sich die Fotografie mit einem meiner anderen Hobbys - das Reisen. "Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?" habe ich mir bisher zu Herzen genommen und so manche beeindruckende Landschaft hier in Europa bereist und erkundet. Und nicht wenige Weitblicke in diesen Ländern begleiten mich noch bis heute in meiner Erinnerung: der Blick vom Gipfel in den Julischen Alpen, der Sonnenaufgang in der Lüneburger Heide, der Blick über die einsamen Taigawälder Finnlands, die sanften Dünenhügel Jütlands, die friedliche Stimmung beim Sonnenaufgang am Comer See, die rauhen Küstenformationen der Algarve, die surrealen Lavalandstriche Islands oder einfach nur eine unangetastete Winterlandschaft im Harz. Im Vorfeld wälze ich Reisführer und Zeitungsartikel, schaue vielleicht auch eine Dokumentation und fahre mit dem Finger die vielversprecheste Route auf der Landkarte ab. Und wenn es dann los geht mit dem Auto, genieße ich es ganz ohne Zeitdruck anhalten und ausharren zu können wo und wie es mir beliebt. Oder ich erkunde zu Fuß die Natur und entdecke dabei so manches kleine und große Naturwunder. Dabei kann es auch mal vorkommen, dass ich stundenlang mit der Linse vorm Auge auf der Wiese liege und von einem Bachlauf zur nächsten Blüte krieche.

 DSC 9560 2

 


Langzeit & Himmel


 

"Wir sind Teil eines Ganzen das größer ist als du und ich"...heißt es in einem Song der deutschsprachigen Band Klee. Dieser Text kommt mir immer wieder in den Sinn wenn ich zum Nachthimmel aufblicke und faszinierend bewundere wie die Sterne am Himmelszelt ihren Glanz entfalten. In einem meiner Urlaube habe ich begonnen Fotos vom Nachthimmel zu machen. Viele Fotoblogeinträge und hunderte Bilder später wurden aus Sternen-/Mond-/Sonnenauf- und -untergängen schließlich Sternspurenbilder. Dabei bekomme ich einen klitzekleinenen Eindruck wieviel größer, weiter und wundervoller das Universum außerhalb unseres Horizontes sein muss. Immer mal wieder zieht es mich nachts nach draußen um mehr davon einzufangen. Mein persönliches Highlight war eine Lapplandreise im Februar 2013 zur Polarlichtbeobachtung. Auch wenn das Phänomen Aurora Borealis mittlerweile ausführlich ergründet ist - für mich ist und bleibt es ein Wunder.

Mit Langezeitbelichtung sind nicht nur viele meiner Himmelbilder entstanden, sondern vor allem auch eine große Anzahl an Form- und Farbbilder. Sie fristen leider bisher ein völlig unbeachtetes Dasein in den Tiefen meiner Fotoablage. Und doch kann mich sowohl der auf Speicherkarte gebannte Funkenflug am Lagerfeuer als auch die Lichter des Stadtverkehrs mindestens genauso begeistern wie eine "perfekte" Landschaft. Das Schöne an solchen Experimenten mit der Langzeitbelichtung ist, dass ich vorher nie erahnen kann wie das Ergebnis wird und das Bild nicht mal annähernd nachstellen kann. Die abstrakten Formen und Farben entstehen entweder durch eine lange Belichtungszeit oder/und einer damit verbunden Bewegung von Kamera oder Objektiv. Manchmal weiß ich nicht einmal mehr welche Lichtquelle verantwortlich für dies oder jenes Motiv war. Zu sehen sind ein paar dieser Bilder in der Galerie "Streiflichter".