Einer neuer Monat beginnt und damit greife ich die Gelegenheit beim Schopfe für ein neues Projekt: 30 Bilder in 30 Tagen!

30 Bilder in einem Monat einzufangen sind an sich keine Herausforderung. Nein, es geht um etwas anderes. Der Alltag hat mich manchmal so fest im Griff, dass ich den kleinen und oft auch so vertrauten Momenten und Dingen, die mir nahezu täglich begegnen, keine Beachtung mehr schenke. Ob ein vertrauter Ausblick, ein täglich genutzter Gegenstand, ein immerwährendes Ärgernis oder ein Lieblingskleidungsstück. Es sind die vermeitlich unspektakulären Dinge, die uns ein Gefühl von Zuhause geben, mit denen wir uns identifizieren und den Alltag in ihrer eigenen Weise bunter und damit Lebensqualität ausmachen. Lasst euch genauso überraschen wie ich. Wer weiß über welche Details ich in den kommenden 30 Tagen stolpere und die dann nach und nach die Kästchen füllen. Ihr könnt es immer hier im Blogeintrag verfolgen. Und vielleicht begibst du dich auch selber auf die Reise durch deinen Tagesablauf auf der Suche nach dem Besonderen! Lasst mich mit einem Kommentar daran teilhaben! Viel Spaß und damit auf in den Juni 2015!

 

 

 

 30Tage 30Bilder 30

 

 

TAG 1

DSC_0007 

 

 TAG 2

 DSC 0004

 

3erlei: Ich liebe den Wind, mein Fahrrad und Tücher :-) So kann der Tag beginnen: mit dem Rad zur Arbeit, Sonne und den Wind um die Nasen wehen lassen.

 

TAG 3

 DSC 0050

 

Kurz vor knapp heute und doch noch geschafft...

Wisst ihr eigentlich wie gemütlich es ohne elektrische Lichter ist und dann mit einer Kerze durch die dunklen Räume zu wandern? Traumhaft heimelig und entschleunigt! Unbedingt ausprobieren!

 

TAG 4

 DSC 0055

 

TAG 5

 DSC 0139

 

TAG 6

 MeineZeit

Meine Zeit - so kostbar und doch so oft unbeachtet. Wofür nutze ich die 24 Stunden, die mir täglich geschenkt werden? Was ist mir wirlich wichtig? Was tut mir gut? Was könnte, sollte, müsste .... vielleicht doch nicht sein?

 

TAG 7

 DSC 0661

 Wie wäre die Welt ohne Taschen? Nicht auszudenken…. Mit einer Tasche habe ich immer ein Stück Zuhause dabei.

 

TAG 8

DSC 0670

Einen Dank an Herrn G. Krum für die Erfindung des Papiertaschentuchs (1894)

 

TAG 9

 DSC 0930

 Es tropft und tropft und tropft.... Frisches Wasser - 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 52 Wochen im Jahr :-)

 

TAG 10

 DSC 1004

Es hält die Bretter die meine Welt bedeuten - das allseits beliebte Gaffa- oder Panzertape, universell einsetzbar, schier unverwüstlich und für jedes noch so knifflige DIY-Projekt die letzte Rettung in der Not!

 

TAG 11

 DSC 0651

 Es sieht wenig späktakulär aus, doch das Brot steht heute für den täglich mehrfach gedeckten Tisch.

 

 TAG 12

 DSC 1064

Sie könnten Geschichten erzählen.... von Alltagswegen, Urlaub, Abendteuern, Städten, Bergbesteigungen, Heimwegen, neuen Wegen, Ferne, Nähe, Wagnissen...

 

TAG 13

 DSC 1085

 Ob nun ungesund oder nicht ist mir egal. Kaffee gehört für mich zu den Dingen, die Lebensqualität ausmachen!

 

TAG14

 DSC 0302

Gute Nacht!

 

TAG15

 DSC 0311

Hörst du Noten wenn sie spielen?
Kannst du Melodien fühlen?
Wenn die Musik in deine Seele blickt und Stimmung suggeriert.
Dreh' den sound auf, wenn's dich rockt, dein Herz genauso klopft.
Dein Platz ist dein Raum, dein Kopf genau dort wo du wohnst.

* Clueso *

 

TAG16

 DSC 0320

Der Schlüssel dreht sich im Schloss, es knackt, ich öffner die Haustür und mein Blick wandert nach oben zu Etage 1. Dort umfängt mich das erhoffte und vertraute, warme Licht aus der Wohnung. Es ist jemand da wenn ich nach Hause komme. Jemand, der auf mein "Hallo" antwortet, der fragt "WIe war dein Tag?", vielleicht duftet es aus der Küche, ein Film läuft, Musik spielt, die Waschmaschine schnurrt, die Dielen knarzen... Ein schönes Gefühl!

 

TAG17

 DSC 0377

 Lecker Essen, ein guter Wein und gemütlich Film schauen. Fast ein bisschen Urlaubsgefühl mitten in der Woche!

 

TAG18

 DSC 0383

 Wie viele Münzen und Scheine sind wohl schon durch meine Hände gegangen ? Und was haben sie schon alles erlebt, zu wessen Vermögen wurde sie schon gezählt, wofür als Gegenwert eingesetzt, als Hilfsgut gedient oder zur Verschwendung durch unachtsame Hände geronnen?

 

TAG19

 DSC 0404

 Am Ende eines langen Tages

 

TAG20

 DSC 0411

Die Unzahl an Buchstaben, die Wort, Absätze, Geschichten formen und eine ganz neue Welt erschaffen. Wenn die Augen nur so über die Buchstaben fliegen, die Gedanken ganz im Geschehen sind und alles um mich herum in den Hintergrund rückt.

 

TAG21

 DSC 0416

 Soweit die Füße tragen....

 

TAG22

 DSC 0426

 Es scheint als werde man hier in Deutschalnd in allem Tun und Handeln eingeschränkt. Richtlinien, Gesetze, Normen,... Täglich ärgere ich mich allein über 7 Ampeln auf meinem Arbeitsweg. Aber ist der Ärger überhaupt wert? Den Moment an der Ampel nutze ich lieber dafür meinem Gegenüber auf der anderen Straßenseite ein Lächeln zu schenken.

 

TAG23

 DSC 0419

Es regnet, es regnet, die Erde wird nass... und ich habe ein Dach über dem Kopf :)

 

TAG24

 DSC 0445

 

TAG25

 DSC 0448

Ich liebe es in den sommerlichen Nachthimmel auf zu schauen. Klar den Mond und unzählbare Sterne über dem Haus zu entdecken. Auf den klaren Nachthimmel warte ich für dieses Fotoprojekt schon lange.... heute ist zumindest der Mond sichtbar.

 

TAG26

 DSC 0570

Duschen.... wunderbar! Die letzten Wochen haben mich gelehrt wie toll eine funktionierende Dusche ist!

 

TAG27

 DSC 0574

Meine Verbindung zu den Menschen die mir wichtig sind

 

TAG28

 DSC 0579

 

TAG29

 DSC 0594

Jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit genieße ich diesen Blick.

 

TAG30

 DSC 4055

 KLICK

 

Joomla Plugin